user_mobilelogo

Ob konditionell am Ende, mit Krämpfen in den Beinen oder einer Schnittwunde im Gesicht: Beim FC Schattdorf jubelten nach dem Spiel das ganze Team über den ersten Auswärtserfolg der Saison. Doch die 3 Punkte mussten sich die Rot-Schwarzen bis in die letzten Minuten hart erkämpfen.
Im Gegensatz zum Willisau-Spiel wollte die Trovatelli-Elf in Obergeissenstein besser in die Partie starten, doch wiederum machte ein frühes Gegentor den Urnern einen Strich durch die Rechnung. Zwar gehörten die ersten beiden Torchancen dem FCS, doch bereits in der 7. Minute konnte OG-Stürmer Bucheli nach einer unglücklichen Abwehraktion zum 1:0 fürs Heimteam einschieben. Dies schien die FCS-Spieler aber nicht aus dem Konzept zu bringen und so erarbeiteten sie sich vor allem in den Zweikämpfen eine Überlegenheit. Dies zahlte sich in der 18. Minute auch aus: Robin Mahrow kam aus 20 Meter ungehindert zum Abschluss und traf mit einem sehenswerten Weitschuss ins hohe Eck. Der verdiente Ausgleich gab den Urnern zusätzlichen Schwung.

Nach zwei Niederlagen ist die Devise für das Auswärtsspiel beim SC Obergeisstenstein klar: Die erste Mannschaft des FCS will trotz schwierigen Voraussetzungen Punkte aus Luzern mitnehmen. Dies ist auch nötig, rutschten die Urner nach der 1:3 Heimniederlage gegen den FC Willisau doch unter den Strich.

Die Dc-Junioren vom FCS befinden sich in einer starken Phase. Die letzten drei Spiele wurden allesamt gewonnen, und auch im Spiel gegen Küssnacht wollte man von Anfang an das Zepter übernehmen. Dies gelang im ersten Drittel hervorragend. Bereits nach zwei Minuten musste der gegnerische Torwart das erste Mal hinter sich greifen und den Ball aus dem Netz fischen.

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf verliert gegen den FC Willisau mit 1:3. Gegen den Aufstiegsanwärter aus Luzern gerieten die Urner bereits nach wenigen Minuten mit zwei Zählern ins Hintertreffen. Diesen Rückstand vermochten die Urner nicht mehr aufzuholen.

Schattdorf empfängt am kommenden Samstag zu Hause auf dem Sportplatz Grüner Wald den Aufstiegsanwärter Willisau. Die Luzerner platzieren sich mit vier Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage zurzeit auf Rang zwei.

Am schönen Samstagnachmittag, 23. September 2017 trafen sich die FC Schattdorf Frauen schon früh um das Spiel im Tessin zu absolvieren. Es war das fünfte Meisterschaftsspiel, welche für die junge Mannschaft anstand. Nach drei Siegen, einer Niederlage und ebenfalls einer Niederlage im Cup besetzten die Frauen den fünften Tabellenplatz.

Die Da-Junioren des FCS dominieren zusammen mit dem FC Luzern die Gruppe in der ersten Stärkeklasse. Im ersten von vier Partien reisten die Jungs nach Zug. Im ersten Drittel konnten die Favoriten aus Uri allerdings glücklich sein, nicht in Rückstand geraten zu sein. In den Drittel zwei und drei übernahmen sie aber die Initiative und konnten schlussendlich verdient mit 0:3 gewinnen. Im zweiten Spiel durften sie zu Hause gegen FC Hünenberg antreten. Dies war aber kein Meisterschaftsspiel, sondern die erste Cuprunde. Von Anfang an dominierten die Schattdorfer das Spielgeschehen und konnten ohne Diskussion 4:0 gewinnen.

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf verliert gegen den FC Littau in einem kartenreichen und zum Schluss hektischen Spiel mit 1:2. Damit bleibt Schattdorf auswärts weiterhin punktelos. Die Enttäuschung war immens, als die Partie nach 94 Minuten schliesslich zu Ende war, und die Gründe dafür vielfältig. Einerseits waren da die drei Hochkaräter, die Schattdorf ungenutzt liess. Sowohl Robin Mahrow in der 4. und 15. Minute, als auch Simon Gamma kurz nach Wiederbeginn scheiterten beide aus aussichtsreichsten Positionen am stark aufspielenden Littau-Keeper Dario Primus.

Nach dem erfolgreichen 1/16 Final Spiel gegen den FC Herrliberg-Küsnacht stehen unsere FCS Senioren nun im 1/8 Final des Schweizer-Cup’s! Das „Losglück“ bescherte uns den Gegner FC Bex! 
Das Spiel findet am Samstag 30. September 2017 um 16:00 Uhr in Bex statt. Zu diesem Spiel wurde ein Car organisiert. (Mannschaft- und Fancar)

fan car bex

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf reist am kommenden Samstag für das siebte Vorrundenspiel nach Littau. Die Partie gegen den Tabellennachbarn beginnt um 18.00 Uhr. Nach dem Heimsieg gegen den vormaligen Leader Stans peilt Schattdorf gegen den FC Littau den nächsten Vollerfolg an. Dass es dafür nicht weniger als dasselbe Engagement wie in der Partie gegen Stans braucht, dem ist man sich in den Reihen der Urner bewusst.

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf gewinnt gegen den vormaligen Leader Stans mit 2:1. Die Trovatelli-Elf sicherte sich den Sieg mit einem Startfeuerwerk und zwei Toren in Minute zwei und fünf.

Nach drei Spielen können die Da-Junioren von Schattdorf auf das Punktemaximum zurückgreifen. Dies stellten sie im dritten Spiel zu Hause gegen Schwyz/Ibach sicher. Die Schattdorfer waren in dieser Partie die klaren Favoriten, und dies machten sie auch von Beginn weg klar.

Die Partie gegen den starken Gegner SG Stans-Engelberg glückte den FC Schattdorf Damen nicht. Nach fast über 20 Spielen ungeschlagen mussten sich die Frauen aus Schattdorf dieses Mal mit einer Niederlage zufriedengeben. Ein weiteres Meisterschaftsspiel stand am Samstagabend Zuhause an.

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf verliert gegen die zweite Mannschaft des SC Cham II mit 4:1. Damit bleibt Schattdorf auf seinen mageren drei Zählern sitzen und auswärts weiterhin punktelos.

Die schattdorfer Da-Junioren bestritten bisher zwei Meisterschaftsspiele und haben daraus mit zwei Siegen das Punktemaximum herausgeholt. Im ersten Spiel der Saison spielten sie zu Hause gegen den FC Brunnen. Von Anfang an übernahm das Heimteam die Initiative und hatte den Gegner im Griff. Der FCS konnte nach dem ersten Drittel mit einer 2:0-Führung in die Pause gehen. Im gleichen Stiele ging es in das Mitteldrittel. Erneut zeigten die Junioren von Hans Schillig und Patrik Schorno teils sehr schönen Fussball, und wieder schossen sie zwei Tore. So einseitig wie bisher in diesem Spiel ging es in das letzte Drittel. Wieder hatten die Urner ihren Gegner unter Kontrolle und konnten nochmals zwei Tore mehr zum 6:0-Schlussstand erzielen.

Guido Zamuner

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf verliert gegen den FC Rotkreuz mit 1:3. Damit scheiden die Urner bereits in ihrer ersten Partie aus dem IFV-Cup aus. Schlussendlich musste man auf Seiten Schattdorfs eingestehen, dass Rotkreuz an diesem Dienstagabend schlicht besser war. Die auf die neue Saison merklich aufgerüsteten Zuger, unter anderem mit fünf Spieler des damaligen 1. Liga Classic-Vereins Wangen bei Olten, waren gegen das auf dem Papier Oberklassige Schattdorf von Beginn an spielbestimmend. Die Trovatelli-Elf ging zwar in der 19. Minute durch Jonathan Schürpf in Führung – Schürpf zirkelte das Leder nach einer Kopfballverlängerung Philipp Gislers von der linken Seite in die lange Ecke –, hätte aber bereits nach wenigen Minuten in Rückstand liegen können. Besonders die schnellen Aussenläufer Rotkreuz’ stellten die Urner Defensivabteilung mehrere Male vor nur schwer zu lösende Aufgaben.

Am Sonntag, 3. September 2017 trafen sich die FC Schattdorf Frauen in Luzern um das 3 Meisterschaftsspiel zu absolvieren. Der FC Luzern hoffte auf die ersten 3 Punkte in der Saison 2017/2018, doch die Schattdorferinnen liessen den Luzerner Frauen keine Chancen.

Am Sonntag, 3. September 2017 trafen sich die FC Schattdorf Frauen in Luzern um das 3 Meisterschaftsspiel zu absolvieren. Der FC Luzern hoffte auf die ersten 3 Punkte in der Saison 2017/2018, doch die Schattdorferinnen liessen den Luzerner Frauen keine Chancen.

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf gewinnt gegen den FC Malters in einem bescheidenen 2. Liga-Spiel mit 5:3. Nachdem Schattdorf bereits nach 25 Minuten mit drei Toren führte, gerieten die Urner in der zweiten Hälfte nochmals unter Beschuss, ehe Driton Hoxha mit seinem zweiten persönlichen Treffer in der 89. Minute den 5:3 Endstand bewerkstelligte.