user_mobilelogo

Schattdorfer Ca Junioren deklassieren Altdorf

Wie bei den Fanionteams kam es auch bei den Ca Junioren zum grossen Derby zwischen Altdorf und Schattdorf. Anhand der Tabellensituation waren die Schattdorfer Junioren dabei aber klar zu favorisieren. Diese Erwartungen wurden dann von der ersten Sekunde weg bestätigt.

Die Rot-Schwarzen waren aggressiver und gewannen die meisten Zweikämpfe für sich. Trotz des holprigen Terrains versuchten die Schattdorfer Gäste schönen Fussball zu spielen, was nach wenigen Minuten bereits zum 1:0 führte. Mit der Führung im Rücken agierten die Ca Junioren noch überzeugender. Sie drängten den Kantonsrivalen in die eigene Hälfte zurück und liessen in der Defensive keine Chancen zu. Der Vorsprung konnte so bis zur Pause auf 6:0 ausgebaut werden. In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Einbahnfussball. Die Schattdorfer kreierten Chancen und Chancen, die Altdorfer wehrten sich mit allen Kräften dagegen. Wie bereits in der ersten Hälfte trafen die Junioren von Roger Zurfluh und Markus Baumann in regelmässigen Abständen und teils gar mit sehenswerten Toren. Schlussendlich stand so ein klarer 12:0 Auswärtssieg zu Buche. Mit dem erwartungsgemäss hohen Derbysieg legten die Ca Junioren den Grundstein für einen erfolgreichen Saisonabschluss. Denn im letzten Vorrundenspiel bekommen sie es mit Tabellenschlusslicht aus Hünenberg zu tun. Alles andere als ein Sieg wäre dabei eine Enttäuschung.

Ed Junioren siegen zum Vorrundenabschluss

Die Schattdorfer Ed Truppe wollte beim letzten Meisterschaftsspiel in Horw die Vorrunde erfolgreich abschliessen. Nach zwei Niederlagen war dabei ein Sieg das klare Ziel. Die Urner Gäste starteten druckvoll und jubelten so bereits nach wenigen Minuten über die Führung. In der Folge liessen die Ed Junioren nicht locker und powerten weiter. Nach einer guten Viertelstunde hatten sich die Schattdorfer so ein 3:0 Polster geschaffen. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr musste die Mannschaft von Mauro Nardozza und Fabrizio Merenda dann aber das 1:3 hinnehmen. Die Rot-Schwarzen liessen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen. Unbeeindruckt vom Gegentor bauten sie ihre Führung noch vor der Pause auf 6:1 aus. Nach dem Seitenwechsel zogen die Schattdorfer dann aber ihre schlechteste Phase ein. Wahrscheinlich war der Sieg bereits in den Köpfen der Spieler und so versuchten sie es meist mit zwecklosen Einzelaktionen. Das Luzerner Heimteam nutze dies eiskalt mit zwei Toren zum 6:3 aus. Doch just als die Spannung wieder Einzug hielt, steigerten sich die Ed Junioren wieder. Die letzten Zweifel am Sieg wurden so drei Minuten vor Abpfiff mit dem 7:3 beseitigt. So erfüllten die Ed Junioren die Pflicht und schliessen die Vorrunde mit einer guten Leistung und einem Sieg ab. Auch die sonstige Bilanz mit 5 Siegen, 3 Niederlagen und einem Remis lässt sich sehen und stimmt die ganze Truppe zuversichtlich für die Rückrunde.