user_mobilelogo


Nachdem die Schattdorfer Eb-Junioren vor zwei Wochen ihren ersten Auswärtssieg einfahren konnten, sollte letztes Wochenende der erste Heimsieg her. Zu Gast auf dem Grünen Wald war der SC Buochs. Das rot-schwarze Heimteam startete von Beginn weg sehr gut in die Partie und konnte Buochs mehrheitlich fern vom eigenen Tor halten, jedoch waren die Buochser immer wieder mit schnellen Konter gefährlich. Im ersten Drittel gelang es aber keiner Mannschaft den ersten Treffer zu erzielen. So stand es nach zwanzig Minuten immer noch 0:0. Nach dem ersten Pausentee fand ein offener Schlagabtausch statt und die Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Der FCS konnte in Führung gehen, aber Buochs fand prompt eine Antwort und schoss das 1:1.

Das letzte Drittel war ziemlich ähnlich wie das zweite. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Erneut war es dann der FCS, welcher eine seiner Möglichkeiten ausnutzen konnte und so gingen sie erneut in Führung. Die Truppe von Fabrizio Merenda und Markus Walker versuchte den Vorsprung über die Zeit zu bringen, doch leider konnte der SC Buochs in der letzten Spielminute noch den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Trotz des späten Ausgleichs sind die Trainer aber sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schattdorfer Eb-Junioren. Im sechsten Spiel der Saison nächste Woche sind sie dann zu Gast beim FC Alpnach.

Erneut eine starke Leistung

Im dritten Spiel der Saison wollten die Schattdorfer Ec-Junioren ihren zweiten Sieg einfahren. Sie waren zu Gast beim FC Ibach und zeigten von der ersten Minute an, dass sie mit dem nächsten Triumph nach Hause fahren wollen. Der FCS setzte seinen Gegner sehr früh unter Druck und gestand ihnen weder Zeit noch Chancen zu. Sie erspielten sich ihre Möglichkeiten wortwörtlich im Minutentakt und kombinierten sich mit teilweise sehenswerten Angriffen vor das gegnerische Tor. Ibach konnte diesem Druck nicht Stand halten und somit konnte sich der FCS schon früh einen komfortablen Vorsprung herausspielen. Wären die Jungs in ihrer Euphorie teilweise nicht zu hektisch gewesen, wäre sogar noch das ein oder andere Tor mehr drin gelegen. So stand es aber am Ende der Partie 8:1 für den FCS. Dies war definitiv eines der einfacheren Spiele und gut zum genug Selbstvertrauen tanken für den Rest der Saison. Die Trainer Patrik Müller und Fabio Moser waren vor Allem sehr zufrieden mit der Mannschaft, weil nicht alle ihre “Wunschposition” spielen konnten und trotzdem Einsatz ohne Ende geben. Die Mannschaft rochiert Sturm und Verteidigung. Nächste Woche spielen sie zum zweiten Mal zu Hause. Der Gast wird der FC Menzingen sein.

Mannschaftsfoto Ec 18 19

Junioren Ec