user_mobilelogo

Wie schnell es im Fussball teilweise gehen kann, zeigt sich momentan bestens an der Situation des FC Schattdorf. Nach sechs Niederlagen in Folge ging die Hürlimann-Scheiber-Truppe nun zweimal hintereinander als Sieger vom Platz: Die Negativspiral ist endgültig abgeworfen und das Selbstvertrauen auch wieder um einiges grösser. Einen grossen Anteil daran hat auch Flügelspieler Robin Mahrow. Der trickreiche Schattdorfer ebnete mit seinem Doppelpack vergangene Woche den Weg zum 2:1 Sieg über den FC Küssnacht a/R. «Nun müssen wir diesen Schwung auch ins Heimspiel gegen den SC Cham mitnehmen», fordert Mahrow. Mit den Zugern steht den Rot-Schwarzen jedoch ein starker Gegner gegenüber. Momentan stehen sie auf dem 3. Tabellenrang und somit auch klar vor den Urnern. Zwar stehen die Chamer somit leicht in der Favoritenrolle, chancenlos zeigen sich die FCS Spieler aber nicht.

«Wenn wir wiederum unsere Eigenfehler vermeiden und geschlossen auftreten, ist auf dem heimschien Grün vieles möglich», glaubt die Schattdorfer Nr. 9. Auch die Erinnerungen ans letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams stimmt die Urner zuversichtlich. Mit einer überzeugenden Leistung schickten sie die Gäste im April gleich mit einer 5:0 Packung nach Hause. Im Sinne des FCS sollte dies am Samstag nicht anders sein. Der Anpfiff findet ausnahmsweise etwas später, erst um 18:45, auf dem Fussballplatz Grüner Wald statt.