user_mobilelogo

Die 2. Mannschaft behauptet sich vor heimischer Kulisse gegen den SC Schwyz mit 4:0

Nachdem die Elf von Tiziano Barbaro und Florian Furger in den letzten zwei Partien weitestgehend jene Eigenschaften vermissen liessen, welche sie in einer erfolgreichen Hinrunde noch auszeichneten, war das Credo für das anstehende Heimspiel gegen den zuletzt formstarken Kontrahenten aus Schwyz klar: Die Freude am Spiel wieder aufs Grün bringen. Diese Vorgaben setzte Rot-Schwarz am vergangenen Samstagabend über weite Strecken um.

Gegen den SC Schwyz zeigte man sich über 90 Minuten spielerisch wie kämpferisch überlegen. Vereinzelte Nadelstiche der Gäste wurden durch die einmal mehr stark aufspielende Schattdorfer Defensive konsequent verteidigt. Auf der anderen Seite war es der wiedergenesene Patrick Gamma, welcher seine Farben nach 30 gespielten Minuten in Führung brachte. Die Schattdorfer hielten die Kadenz auch in der Folge hoch – es dauerte aber weitere 30 Zeigerumdrehungen, ehe sich Michael Arnold ein Herz fasste und nach einer guten Stunde aus der Distanz den verdienten 2-Tore-Vorsprung herstellte. Um den Endstand auf dem Kunstrasen Grundmatte war schliesslich Matteo Barbaro besorgt, welche mit seinem Doppelpack den in dieser Höhe absolut verdienten Endstand markierte.

Dank dem Sieg im vierten Spiel der Rückrunde grüsst der FCS wieder von der Tabellenspitze. Es stehen nun die entscheidenden Spiele gegen die direkten Aufstiegskonkurrenten aus Cham, Dietwil und Ibach an. Mit dem Tabellenzweiten aus Cham misst sich die 2. Mannschaft am kommenden Sonntag, ehe sie eine Woche später – so Petrus will – auf dem neuen Kunstrasenplatz in Schattdorf das wohl entscheidende Heimspiel gegen den FC Dietwil austrägt.  

Für Schattdorf spielten: Kizilkaya Burak, Pascal Schuler, Martin Trüb, Aktug Demiroglu, Pascal Baumann, Patrick Gamma, Matthias Venzin, Nick Häusler, Michael Arnold, Sandro Hauke, Florian Löhrli, Matteo Barbaro,, Cem Nayir, Nicolas Mahrow, Janik Gerig