user_mobilelogo

Die Schattdorfer Ca-Junioren stehen nach drei Spielen mit zwei Siegen in der oberen Tabellenhälfte. Nun wollten sie im vierten Spiel gegen den FC Baar zur Spitzengruppe aufschliessen. Zu Hause legten die Schattdorfer einen fulminanten Start her und führten bereits nach drei Minuten mit 1:0. Auch anschliessend waren die Urner ihrem Gegner aus Zug deutlich überlegen. Bis zur Pause konnten sie ihren Vorsprung bis auf 5:1 ausbauen. Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht. Der FCS war spielerisch, kämpferisch, und läuferisch überlegen. Somit konnten sie in der restlichen Spielzeit noch zwei weitere Tore erzielen und am Ende einen auch in dieser Höhe verdienten 7:1-Erfolg feiern. Am Sonntag darauf traten sie dann auswärts in Brunnen an.

Da sie nun zur Spitzengruppe aufgeschlossen sind, lautet ihre Mission festbeissen. Gegen ein ersatz-geschwächtes Brunnen traten die Schattdorfer zu Beginn sehr verlegen auf. Trotz spielerischen Schwierigkeiten konnten sie sich bis zur Pause eine 0:2-Führung erarbeiten. Nachdem die Trainer Patrick Schorno und André Lussmann die noch zu verbessernden Punkte angesprochen haben, kam die Urner Mannschaft wie neu verändert zurück auf den Platz. Die Jungs drehten mächtig auf und liessen dem FC Brunnen keine Chance mehr. Sie waren in allen Belangen hoch überlegen und schossen Tor um Tor. 1:10 hiess es am Ende der Partie für den FCS. Dieser klare und hohe Sieg ist sehr wichtig, wenn man einen Blick auf die Tabelle wirft. Momentan sind sie auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit Rang zwei und drei. Nur Zug an der Spitze hat drei Punkte mehr als Schattdorf. Nächste Woche kommt es in Schattdorf dann zum Spitzenkampf gegen den SG Buochs-Stans. Dies wird ein spannendes Duell um zu sehen, wer sich ein wenig absetzen kann.

Weisse Weste auch nach drei Spielen

Zu Hause wollten die Ea-Junioren des FC Schattdorf im dritten Spiel ihren dritten Sieg feiern. Um dies zu ermöglichen musste der FCS einen starken FC Kerns bodigen. Die Partie war von Beginn weg sehr ausgeglichen. Ein bisschen glücklich durch ein Eigentor der gegnerischen Mannschaft konnte der FC Schattdorf mit 1:0 in Führung gehen. Danach kam eine Phase wo Kerns etwas mehr vom Spiel hatte und folglich das das Skore ausgleichte. Der FCS wusste sich aber bald vom gegnerischen Druck zu befreien und konnte das Spielgeschehen umdrehen. Durch zwei schön herausgespielte Konter gingen sie mit 3:1 in Führung, was dann auch der erste Pausenstand war. Das zweite Drittel wurde in strömenden Regen gespielt. Es fand ein offener Schlagabtausch statt, welcher ein besseres Ende für den FC Kerns fand. Sie konnten das Skore erneut ausgleichen und somit stand es vor dem letzten Abschnitt 3:3-Unentschieden. Beide Mannschaften wollten nun den Sieg auf ihre Seite zwingen. Die Zuschauer fanden trotz dem Regen ein sehr unterhaltsames Spiel vor. Durch einen Eigenfehler des FC Kerns konnten die Jungs von Remo Zgraggen und Felix Zurfluh das viel umjubelte Siegtor zum 4:3-Endstand erzielen. Somit trägt die Mannschaft auch nach drei Spielen immer noch die Weisse Weste. Dies soll auch nach dem nächsten Spiel gegen den FC Meggen so bleiben.

Mannschaftsfoto Ea 18 19

Foto: Die Ea-Junioren mit dem Trainerduo Trainer Felix Zurfluh und Remo Zgraggen feierten letzten Samstag ihren dritten Sieg im dritten Spiel.