user_mobilelogo

Die Juniorenabteilung des FC Schattdorf schaut auf eine weitere erfolgreiche Saison zurück. Auch im Jahr 2018/19 wussten die 17 Juniorenteams zu überzeugen, wobei wichtige Punkte bei den Junioren A bis D gesammelt, und wichtige Erfahrungen bei den jüngeren Teams gemacht wurden. Die Zukunft des FCS ist in sicheren Händen.

Die älteste Mannschaft unter den Junioren, die A-Junioren, traten nach ihren letztjährigen Erfolg in der Vor- und Rückrunde in der Coca-Cola Junior League an. In der Vorrunde hatten sie Mühe, sich an das neue Tempo zu gewöhnen, konnten aber den Ligaerhalt sichern. Im Frühling sah die Sache schon besser aus. Dank einem Sieg gegen INSEMA im ersten Spiel konnten sie erfolgreich ins Jahr 2019 starten. Einen weiteren Sieg konnten sie gegen Losone Sportiva feiern und das Unentschieden gegen den FC Mendrisio vom letzten Samstag bringt sie mit sieben Punkten auf den achten Tabellenplatz. Ihre Saison ist jedoch noch nicht ganz vorüber.

Mitte Juni haben sie ihr letztes Spiel gegen den FC Ägeri, welcher sich mit sechs Punkten unmittelbar hinter dem FCS auf Platz neun befindet. Der Abstieg ist zwar noch nicht gesichert, doch ihre Chancen stehen gut, den Ligaerhalt auch in die nächste Saison zu sichern. Trainiert wurde das Team von Reto Infanger und Sandro Hauke.

Die B-Junioren traten mit zwei Mannschaften in die Saison 18/19 an. Die Ba-Junioren spielten in der zweiten Stärkeklasse und waren eines der Favoriten-Teams. Im Derby gegen den ESC Erstfeld zu Beginn der Saison feierten sie ihren ersten Sieg. Das Unentschieden im zweiten Spiel gegen den FC Hergiswil und die Niederlage gegen Zug  waren dann die ersten Dämpfer. Trotzdem haben sie aus ihren acht Partien fünf gewonnen und der 9:2-Erfolg gegen Altdorf und das 11:0 gegen Steinhausen stehen heraus. Auch ihre Saison wird erst nächste Woche vorüber sein. Ihr letztes Spiel bestreiten sie auswärts gegen den SC Cham. Momentan stehen sie auf dem dritten Tabellenrang, drei Punkte hinter Ägeri und Buochs-Stans. Der erhoffte Aufstieg scheint eher unwahrscheinlich, doch nichts desto trotz kann die Mannschaft von Roger Zurfluh und Markus Baumann auf eine gelungene Saison mit vielen Highlights zurückschauen. Das zweite Team in der Altersgruppe B ist bereits fertig mit ihrer Saison. Ein Wort welches die Rückrunde der Mannschaft von Claudio Gnos und Fabrizio Ferruzzi beschreibt ist “Ausgeglichen”. Nach acht Spielen in der dritten Stärkeklasse gewinnen sie drei, spielen einmal unentschieden, und verloren vier. Platz fünf befindet sich genau in der Mitte der Tabelle. Nach einem bitteren 1:8 im ersten Spiel konnten sie mit dem 5:2-Erfolg gegen Brunnen in der nächsten Partie ihre Saison lancieren. Das Spiel gegen den SK Root wurde forfait entschieden, was dem FCS einen automatischen 3:0-Sieg versicherte. Ihr einziges Unentschieden in der Rückrunde fand gegen Stans statt. Ihre letzten drei Partien gingen sie leider als Verlierer vom Platz, aber da sie so gut ins neue Jahr gestartet sind, können sie immer noch auf eine ausgeglichene Tabelle und Saison zurückblicken.

Die Ca-Junioren des FC Schattdorf starteten ihre Rückrunde in der ersten Stärkeklasse mit einem 5:0-Sieg gegen den FC Goldau. Küssnacht und Zug waren dann beide einen Tick zu gut für die Schattdorfer Junioren, doch Siege gegen Engelberg, Baar, Brunnen, und Buochs brachten ihnen viele wertvolle Punkte ein. Sie stehen momentan auf dem sehr guten vierten Tabellenplatz und können definitiv mit den besten Teams mithalten. Ein Spiel haben sie noch vor sich, doch um vieles geht es nicht mehr bei dem Team von Patrik Schorno und André Lussmann. Trotzdem möchten sie das Spiel gewinnen, nicht nur um ihre gute Saison abzurunden, auch weil das Spiel ein Derby gegen den ESC Erstfeld sein wird. Alles in Allem schlugen sich die Rot-Schwarzen Junioren sehr gut in der sehr guten ersten Stärkeklasse. Die Cb-Junioren starteten die Rückrunde in der dritten Stärkeklasse. In ihrer Gruppe hatten sie zehn Spiele zu bestreiten. Fünf davon haben sie gewonnen, fünf haben sie verloren. Der Start in die Rückrunde konnten sie mit einem 4:2-Erfolg gegen Buochs feiern, bevor sie dann die nächsten drei Spiele punktelos blieben. Nach den drei erfolglosen Partie konnten sie dann gut machen, was sie verpasst hatten. Gleich mit 17:1 bodigen sie den FC Ägeri. Ebenfalls Brunnen, Team OG Kickers und FC Muotathal waren dem FCS unterlegen. Die 50/50-Bilanz bringt der Mannschaft von Jonny und Pia Stein den sechsten Platz in der Mitte der Tabelle ein.

Die D-Junioren sind die letzte Altersgruppe, bei denen es um Punkte geht. Die Da-Junioren unter Hans Schillig und Sepp Burch traten in der höchstmöglichen Stärkeklasse, der Elite-Gruppe, an. Zu Beginn des Jahres mussten sie zwei bittere Pillen schlucken. Zunächst verloren sie das Derby gegen den FC Altdorf, und danach schieden sie gegen den FC Willisau im Cup 1/8 - Final aus. Mit dem Unentschieden gegen den SC Buochs konnten sie dann den ersten Teilerfolg feiern. Doch danach ging es steil Bergauf. Gleich vier Spiele in Serie konnten sie für sich entscheiden, bevor der starke FC Luzern dem Schattdorfer Lauf dann ein Ende setzte. Auch das zweite Luzerner Team, der FC Kickers Luzern, war eine Schuhnummer zu gross für den FCS. Nun haben sie noch zwei Spiele vor sich, bei denen sie wieder zurück auf die Gewinnerstrasse finden wollen. Ihre letzten Gegner werden Kriens und Meggen sein. Momentan bringt ihnen die vier Siege und das Unentschieden den sechsten Platz in der Tabelle, was sehr gut ist, wenn man bedenkt dass ihre Gruppe aus 17 Mannschaften besteht. Die Db-Junioren wurden von einem Trainer-Quartet trainiert. Aktug Demiroglu, Sandro Hauke, Adrian Tresch, und Mauro Nardozza waren verantwortlich für die jungen FCS-Junioren. Wie viele andere Teams beim FCS verlief das Jahr bei den Db-Junioren sehr ausgeglichen. Drei Siege, drei Unentschieden, und zwei Niederlagen bringen ihnen eine positive Bilanz ein. Das Highlight ihrer Saison war der 9:3-Sieg gegen den FC Baar, doch auch sie haben ihr letztes Spiel noch nicht bestritten. Zum Schluss der Saison geht ihre Reise in den Kanton Zug, wo sie gegen den FC Ägeri spielen. Das letzte Team der D-Junioren ist die Dc-Mannschaft von Thomas Küttel und Ramon Scheiber. Ihre Saison war eine der erfolgreichsten dieses Jahres. Ein Spiel haben sie noch vor sich, doch bisher haben sie sechs ihrer sieben gespielten Partien gewonnen. Einzig und alleine dem FC Cham mussten sie sich geschlagen geben, doch Cham ist der klare Dominator in dieser Gruppe. 15:2 gegen Hünenberg, 13:1 gegen Goldau, und 11:4 gegen Brunnen sind Schattdorfer Siege, welche zeigen wie gut ihre Rückrunde verlief. Viel Potenzial steckt in dieser jungen Mannschaft und der FCS kann sich vieles von ihnen erhoffen. Ihr letztes Spiel wird ein Derby gegen den FC Altdorf sein, wobei der FCS als klarer Favorit auf den Platz geht. Egal wie diese Partie ausgeht, Rang zwei haben sie sich schon mal gesichert.

Bei den E-Junioren ging es noch nicht um Punkte, der Spass soll im Vordergrund stehen. Die in der ersten Stärkeklasse antretenden Ea-Junioren wurden von Remo Zgraggen und Felix Zurfluh trainiert. Sie blicken auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück, in der sie fast nur als Sieger vom Platz gegangen sind. Auch wenn Punkte noch nicht zählen, Fussball macht trotzdem mehr Spass wenn man gewinnt, und dies taten die Jungs des FCS definitiv genug in dieser Rückrunde. Auch die Eb-Junioren konnten viele tolle Erfahrungen sammeln. Ihre Coaches waren Fabrizio Merenda und Markus Walker. Zusammen mit ihrem Team konnten sie viele aufregende Games bestreiten, und drei von ihren acht Spielen waren Derbys gegen Flüelen, Altdorf, und Erstfeld. Die Saison von den Ec-Junioren unter Patrik Müller und Fabio Moser war sehr lehrreich. Von klasse Leistungen bis zu bitteren Niederlagen und engen Partien war alles dabei. Ihre Gruppe in der zweiten Stärkeklasse bot alles, was junge Spieler brauchen, um wichtige Erfahrungen im Fussball zu sammeln. Der FCS schickte in dieser Saison gleich vier E-Junioren Teams in die Saison 18/19. Somit war da auch eine Ed-Mannschaft, welche unter der Leitung von Armin Tresch und Lea Deplazes stand. Auch die hatten eine tolle Rückrunde in der dritten Stärkeklasse mit vielen wertvollen Erlebnissen.

Die jüngsten Vertreter der Juniorenabteilung des FC Schattdorf waren die F-Junioren. Das Ziel aller Coaches ist es, den Jungs und Mädchen die Basics des Fussballspiels beizubringen und ihnen so viel Spass wie möglich and diesem Sport zu vermitteln. Dank ihrer Turniere, welche aus mehreren kleinen Spielen bestehen, können alle viel Matcherfahrungen sammeln und Zeit mit Freunden verbringen. Der FC Schattdorf schickte fünf F-Junioren Mannschaften in die Saison. Die Fa- und Fb-Junioren wurden von Heiri Stadler, Jonathan Schürpf, und Alem Elezovic trainiert, wobei Fc-, Fd-, und Fe-Junioren unter der Leitung von Thomas Zberg und Jonathan Wenger standen. Der ganze Staff der F-Junioren machte einen super Job und Schattdorf kann sich auch in Zukunft auf junge Talente verlassen. 

Hauptsponsor

Muoser001

Club-Sponsor

BULLS Logo Logo Zurfluh Velos Motos

 

LogoXLTurfInt AG

  

 

Co-Sponsoren

Herger001     Logo Imholz Nov2011 BFK

Logo EWA UrnerPower   Logo brand automobile