user_mobilelogo

Für das zweite Meisterschaftsspiel reiste das Frauenteam vom FC Schattdorf ganz in den Süden vom Tessin - nach Arzo. Trotz langer Fahrt (2.5 h) durch den Spätsommer und am Gotthardstau vorbei, war das Team zum Anpfiff top motiviert. Als nächster Gegner wartet der FC Altdorf auf die Schattdorferinnen.

Zum Spiel gegen Arzo

Auch dieses Jahr darf sich das Frauenteam wieder auf ein grosses Kader freuen und, für Trainer Fabio Petta, somit auch auf viele Einsatzmöglichkeiten. Trotz diesem grossen Kader, fehlte es bereits beim 2. Meisterschaftsspiel an Spielerinnen, weshalb die zurückgetretene Heidi Scheiber (Coach) ihre Fussballschuhe nochmals aus dem Keller holte, um ihrem Team auszuhelfen. Zu den Abwesenden zählte auch die neue Torhüterin Adriana Fedier, weshalb erstmals Ingrid Hänni zwischen den Pfosten stand. Auch weitere Aufstellungs-Änderungen durch die reduzierte Mannschaft, liessen die Frauen nicht beeinflussen und starteten so stark in die Partie. Man sah, dass sich das Team noch in der Aufbauphase befand und der Spielfluss noch nicht optimal ist. Aber kämpferisch, wie bereits gegen Baar, konnten sie immer wieder gute Torchancen herausspielen. Eine davon nutze Stürmerin Nadine Scheiber in der 21. Minute und brachte die Schattdorferinnen mit 1:0 in Führung. Auslöserin der tollen Aktion war die vom Ausland zurückgekehrte Nina Baumann. Auch Arzo zeigte gute Ansätze, jedoch liessen die FCS-Frauen keine einzige Torchance bis zur Halbzeit zu. Zu Beginn der zweiten Halbzeit suchten die FCS-Frauen direkt das 2:0, doch verhinderten die guten Leistungen der Arzo-Torhüterin einen Führungsausbau. Zusehend machte sich die grosse Hitze der ersten Halbzeit bemerkbar. Die Urnerinnen waren sich nicht so an die hohen Temperaturen gewöhnt, wie die Südtessinerinnen und zeigten vermehrt Schwächen. Dies nutze Arzo aus und kam nun vermehrt gefährlich vor das Tor der Schattdorferinnen, was das Spiel nochmals spannend machte. Jedoch vermochten es diese wieder mit viel Kampf und Cleverness zu verhindern, dass Arzo zu guten Abschlussmöglichkeiten kam. Zudem zeigte auch die debütierende Ingrid Hänni eine starke Leistung im Tor, was dazu führte, dass das Team von den Betreuern Fabio Petta und Heidi Scheiber zu Null siegte. Verdient nahmen sie drei weitere Punkte von auswärts nach Hause.

Derby gegen Altdorf

Nach zwei Siegen aus zwei Spielen, stehen die FCS Frauen mit sechs Punkten nach langer Zeit wieder an der Tabellenspitze. Und dies vor dem Meisterschaftsspiel gegen den FC Altdorf. Der Saisonstart ist ihnen somit mehr als gelungen und die Motivation vor dem Derby ist RIESIG. Dieses findet am Samstag, 05.09.2015 um 20.15 Uhr im „Stadion Grüner Wald“ in Schattdorf statt. FCS-Trainer Fabio Petta ist zuversichtlich, auch zu Hause gegen Altdorf drei weitere Punkte zu holen, denn er weiss, was für ein Potential noch in seinem Team steckt und dieses ist geladen mit positiven Emotionen. Für ihn und Coach Heidi Scheiber gilt es nun mit dem Team eine weitere Stufe zu nehmen und sich für das Derby top vorzubereiten. Zum Derby gegen Altdorf meint Fabio Petta vorfreudig: „Ich hoffe auf ein spannendes und faires Spiel und viel Spektakel für die Zuschauer. Besonders freue ich mich auch darauf, dass ich mit den Altdorfbetreuern Roberto Mazztelli und Florian Berisha, auf zwei ehemalige Mitspieler und langjährige Kollegen treffe!“